3 gute Gründe

Für Ihre Teilnahme

 

  • Information

    Erhalten Sie umfangreiche Informationen zum Bruegel-Jahr 2019 und dem Projekt „Flämische Meister 2018-2020“ aus erster Hand und kommen Sie mit unseren kompetenten flämischen Partnern in Kontakt. Einen Überblick über die Partner, die in Berlin und Frankfurt dabei sein werden, finden Sie hier.

  • Inspiration

    Experten der jeweiligen Museen teilen ihr Wissen und ihre Begeisterung rund um die Flämischen Meister. Bei einer Führung durch die Sammlung der Museen, können Sie sich von den Werken von Rubens, Bruegel oder Van Eyck inspirieren lassen und in die fantastischen Bilderwelten der Künstler eintauchen.

  • Genuss

    Ein flämischer Chocolatier präsentiert Ihnen beim Foodpairing das wunderbare Zusammenspiel von Bier und Schokolade. Lassen Sie den Abend beim gemeinsamen Dinner in stimmungsvoller Atmosphäre ausklingen.

Themenjahre „Flämische Meister 2018-2020“

VISITFLANDERS lädt Sie anlässlich der Themenjahre „Flämische Meister 2018-2020“ zu einem Kulturabend ein. Nachdem 2018 Rubens und Barock im Fokus der Feierlichkeiten stehen, blicken wir 2019 anlässlich seines 450. Todestages auf Pieter Bruegel und sein ausdrucksstarkes Werk, das in Flandern mit einer beeindruckenden Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen gefeiert wird. Wandeln Sie in Brüssel auf den Spuren des Künstlers und besuchen Sie authentische Orte. So holt etwa die Königliche Bibliothek Brüssel im Bruegel-Jahr ganz besondere Stücke aus ihrem Depot und das historische Stadttor Hallepoort lädt zu einer virtuellen Reise ins Bruegel-Universum.

2020 steht Jan van Eyck im Fokus der Themenjahre, dann wird das berühmte Altargemälde „Das Lamm Gottes“ von Jan und Hubert van Eyck aus dem Jahre 1432 nach langer Restaurierung wieder in der St. Bavo-Kathedrale in Gent zu sehen sein.


Hier finden Sie Details zu Ihrem Kulturabend in
Berlin und Frankfurt.

Partner

Ausgewählte Partner aus Flandern erwarten Sie. Freuen Sie sich auf...

AAB – ALL ABOUT BELGIUM ist ein dynamisches Team mit 27 Jahren Erfahrung im Incoming-Bereich. Wir zentralisieren all Ihre Fragen und geben Ihnen eine klare und umfassende Antwort. Als Incoming DMC für die Benelux-Länder können wir für Ihre touristische und Incentive-Gruppen ein interessantes Programm organisieren – von A bis Z mit Hotelübernachtungen, örtlichen Transfers, hochqualifizierten Reiseführern, typischen Restaurants, Eintrittskarten für Sonderausstellungen, Museen, Teambuilding-Aktivitäten, Betriebsbesichtigungen, usw. Wir entwickeln unsere Programme dabei stets anhand der spezifischen Kundenwünsche, ganz nach Maß. Fragen Sie nach unserer aktuellen Programm-Mappe mit verschiedenen Beispielen und Themenreisen zu u.a. Jugendstil, Barock in Antwerpen, Bruegel und Magritte in Brüssel, Van Eyck und die Flämische Meister in Gent und Brügge, Gastronomie, Schlösser und Gärten, Musik,…

Wir freuen uns sehr über ein Treffen mit Ihnen in Berlin und/oder Frankfurt. Testen Sie uns und lassen Sie sich von unserem Service überzeugen!


Kontaktinformation
Mrs Kathleen Vermeiren
+32 53 80 98 18
Stationsstraat 30B, B-9340 Lede
kathleen.vermeiren@aab-allaboutbelgium.be
www.aab-allaboutbelgium.be
Bernard van Orley | Brussels and the Renaissance |20 February ’19 — 26 May ’19
Bernard van Orley gehörte zu den absoluten Schlüsselfiguren der Renaissance in den Niederlanden. BOZAR und die großen belgischen Institutionen bündeln ihre Kräfte für die allererste große monografische Ausstellung über diesen Künstler des 16. Jahrhunderts. Van Orley war Maler am Hof der Margaretha von Österreich und Maria von Ungarn. Er wurde mit Aufträgen überladen und stand bereits als sehr junger Mann einem der größten Ateliers seiner Zeit vor. Er malte religiöse Szenen, entwarf aber auch Wandteppiche und Glasfenster. Einen besonderen Platz in der Ausstellung haben seine Porträts, die ihn in einem beeindruckenden Netzwerk politischer Berater, einflussreicher Geistlicher und humanistischer Denker zeigen. Sein Werk stand in konstantem Dialog mit dem seiner Zeitgenossen, unter anderem Albrecht Dürer und Raffael.
Zum ersten Mal werden die Werke von Van Orley aus allen Ecken der Welt zu einer einzigen Ausstellung zusammengetragen, an den Ort, wo sie einst entstanden. Eine einzigartige Gelegenheit, diesen Brüsseler Meister (neu) zu entdecken.


Kontaktinformation
Sylvie Verbeke
sylvie.verbeke@bozar.be
www.bozar.be
2019 jährt sich der Todestag von Pieter Bruegel d.Ä. zum 450. Mal. Aus diesem Anlass organisiert das Freilichtmuseum Bokrijk unter dem Titel “Die Welt von Bruegel” eine Ausstellung mit (inter)aktiven Installationen, die die Sinne ansprechen. Die besondere Umgebung Bokrijks erlaubt es den Besuchern, durch die Werke Bruegels in die Welt des 16. Jahrhunderts einzutreten und gleichzeitig die heutige Gesellschaft aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.
“Die Welt von Bruegel” ist ein Ausstellungskonzept mit zeitgenössischem Look&Feel in einem historischen Rahmen. Wir fordern die Besucher heraus, aktiv teilzunehmen und lassen sie in eine szenografische Welt eintreten, welche sich der inhaltlichen und visuellen Elemente des Oeuvres von Bruegel bedient. “Die Welt von Bruegel” is kein Zufall. Schon bei der Eröffnung von Bokrijk im Jahr 1958 kreuzten sich ihre Wege: die Umgebung, die Landschaft und die zwei historische Gebäude, welche mit Bruegel verbunden sind. Das Projekt bietet den Besuchern eine einmalige Gelegenheit, dieses moderne Museum mit Naturpark und die Provinz Limburg auf einer völlig neuen Ebene kennen zu lernen. Ein absolutes Muss im Jahr 2019!


Kontaktinformation
Hilde Franssen
hilde.franssen@limburg.be
www.bokrijk.be
MIT DEN AUGEN BRUEGELS | REKONSTRUKTION DER LANDSCHAFT
Eine einzigartige Ausstellung moderner Künstler und Designer, die Bruegel mitten ins 21. Jahrhundert versetzt. Bruegel komponierte seine Landschaftsdarstellungen mit Elementen aus dem bäuerlichen Pajottenland. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Betrachtung der Landschaft mit den Augen Bruegels. Eine Rad- und Wanderroute verbindet 12 einzigartige Installationen miteinander. Anfangs- und Endpunkt der Strecke sind zwei Bauwerke, die einst von Bruegel gemalt wurden: Die Kirche von Sint-Anna-Pede, die auf Bruegels „Der Blindensturz“ abgebildet ist und die Mühle von Sint-Gertrudis-Pede, die auf dem Bild „Die Elster auf dem Galgen“ zu sehen ist.
Eröffnung: 6. April 2019 / 7. April 2019 – 31. Oktober 2019


Kontaktinformation
Kathleen Leys
Kathleen.Leys@Ddilbeek.be, Bruegel@dilbeek.be
www.dilbeek.be, blikvanbruegel.be/de
Zurück zu Bruegel. Erleben Sie das 16. Jahrhundert | Ausstellung, historisches Denkmal und Panorama
Das Hallentor, ein einzigartig erhaltener Teil der mittelalterlichen Stadtmauer von Brüssel, spricht die Vorstellungskraft an. Im Jahr 2019 wird es zu einem virtuellen Tor in Bruegels Universum. Die Virtual-Reality-Technologie lässt die Besucher in Bruegels Bilder eintauchen. Erleben Sie das 16. Jahrhundert hautnah durch persönlichen Kontakt mit Originalobjekten aus den Königlichen Museen für Kunst und Geschichte: Schätze aus der Neuen Welt, Musikinstrumente, wissenschaftliche Messgeräte, Waffen und Rüstungen. Oben, über dem alten Stadttor können Sie einen beeindruckenden Blick über die Stadt genießen. Und Hightech-Ferngläser bringen Sie zur Zeit von Bruegel nach Brüssel und ins Umland.


Kontaktinformation
Linda Wullus
l.wullus@kmkg.be
www.hallepoortmuseum.be
Im Oktober 2019 ist es soweit. Dann erhalten Sie die exklusive Möglichkeit die komplette und einzigartige Werksammlung des brillanten und wunderbaren Zeichners Bruegel „auf Papier“ zu bewundern. Die Königliche Bibliothek von Belgien besitzt diese fabelhafte Sammlung und holt sie aus ihrem Depot für eine Sonderausstellung: The World of Bruegel in Black and White. Wir versprechen ein einzigartiges Erlebnis in dem Sie in das 16. Jahrhundert eintauchen und Bruegel und seine Zeit (wieder)erleben. Der Meister selbst wird Ihnen nicht nur seinen Verleger, seine Freunde und Mitarbeiter vorstellen, sondern Sie auch einweihen in die Kunst des Handzeichnens und in die zahlreichen Geschichten und Einzelheiten seiner imaginären Welt. Sind Sie dafür bereit?


Kontaktinformation
Vanessa Braekeveld
vanessa.braekeveld@kbr.be
www.kbr.be
Denkt man an Gent, denkt man an den Genter Altar. Gent ist die Stadt, in der Van Eyck sein weltberühmtes Meisterwerk gemalt hat und, in die seit sechs Jahrhunderten Millionen von Besuchern aus der ganzen Welt kommen, um das Altarbild zu bewundern. 2020 wird Gent seinen großen altniederländischen Meister in besonderer Weise ehren.
In der prestigeträchtigen und innovativen Ausstellung im MSK können Sie nicht nur die restaurierten Außentafeln des Genter Altars bestaunen, sondern auch zahlreiche andere Werke von Van Eyck, die dann zum ersten Mal in Gent zu sehen sein werden. Ab Juni 2020 wird der gesamte Genter Altar in seiner ganzen Pracht in das brandneue Besucherzentrum in der St.-Bavo-Kathedrale zurückkehren, in der Sie in virtueller Realität durch die Geschichte des Altars geführt werden.


Kontaktinformation
Miet Demuynck
Miet.Demuynck@stad.gent
visit.gent.be/de/omg-van-eyck-was-here
Die Ausstellung Das Narrenfest. Bruegel wiederentdeckt läuft vom 7. April 2019 bis 28. Juli 2019 im Schloss Gaasbeek. Pieter Bruegel wird oft als Verkörperung der flämischen Identität betrachtet. Warum ist das seit der Wiederbelebung seines Werkes um 1900 der Fall? Warum ist er zu einer Ikone geworden, zu einer unerschöpflichen Quelle der Inspiration und zu einem rockigen Klischee? In der Ausstellung Narrenfest. Bruegel wiederentdeckt lernt der Besucher eine Reihe von Schlüsselwerken flämischer und internationaler Künstler kennen, die „einen Bezug zu Bruegel haben“. Sie knüpfen an seine Themen an, interpretieren sie neu, zitieren ihn ... und zeigen damit, dass sein Werk nichts von seiner Bedeutung verloren hat.


Kontaktinformation
Marieke Debeuckelaere
marieke.debeuckelaere­@cjsm.vlaanderen.be
www.kasteelvangaasbeek.be
www.feastoffools.be (ab dem 01.09.2018)
VISITFLANDERS freut sich Sie mit Anregungen und Informationen für die Vorbereitung und Planung Ihrer Reisen und Programme nach Flandern und Brüssel zu versorgen. Neben zahlreichen praktischen Tipps und Hilfestellungen für die Organisation und Durchführung von Reisen finden Reiseprofis hier aus erster Hand Ideen und Anregungen, Kontakte zu touristischen Partnern, aber auch Informationen zu besonderen Veranstaltungen, zu touristischen Workshops sowie zu Messen.


Kontaktinformation
Treffen Sie Ihre Ansprechpartner von VISITFLANDERS in Berlin und Frankfurt:

Lothar Peters (Direktor)
lothar.peters@visitflanders.com

Britta Weidemann (Trade)
britta.weidemann@visitflanders.com

Christopher Philipp (Presse)
christopher.phillip@visitflanders.com

www.flemishmasters.com
Mitten im Herzen von Flandern liegt Gent, eine schillernd authentische und historische Stadt, in der jede mittelalterliche Fassade ihr modernes Gegenstück hat. So schön es auch tagsüber ist, die Stadt wird bei Einbruch der Dunkelheit, dank der großartigen, sorgfältig ausgeklügelten Beleuchtung, wiedergeboren. Wenn Sie nicht mindestens eine Nacht in Gent verbringen, haben Sie es nicht wirklich gesehen! Wir bereiten uns auf das Jahr 2020 vor, das Jahr von Van Eyck und die Rückkehr des Genter Altars zur St.-Bavo-Kathedrale. Bewundern Sie die Restaurierung heute im MSK.


Kontaktinformation
Els Vandergucht
Els.Vandergucht@stad.gent
visit.gent.be/de
Ab Herbst 2019 können Sie in Leuven die komplett renovierte Sankt-Peterskirche bewundern. Die Kirche wird mit einem Besucherzentrum für einen der schönsten Kunstschätze der Stadt wiedereröffnet: Das letzte Abendmahl von Dirk Bouts. Dieses Meisterwerk hängt noch immer an der Stelle, für die es ursprünglich geschaffen wurde. Der Maler Dirk Bouts gehört zu den Flämischen Primitiven und wurde für seinen schlichten, andächtigen Stil bekannt. Entdecken Sie auch die anderen Highlights von Leuven wie z. B. das fantastische gotische Rathaus, Parkabtei, den Großen Beginenhof, die imposante Universitätsbibliothek, den Kräutergarten und die Stella Artois Brauerei. Nehmen Sie Leuven in Ihr Angebot für Städtereisen auf und überraschen Sie Ihre Kunden mit einem wunderschönen Reiseziel.


Kontaktinformation
Saskia Verhaert
saskia.verhaert@leuven.be
visitleuven.be/de
In Mechelen, zentral in Flandern, wiedereröffnet das Museum Hof van Busleyden und der Stadtpalast der Burgunder Hofkultur. Das imposante Haus des Humanisten und Kunstsammlers Hieronymus van Busleyden ist genau der richtige Ort, um die reiche burgundische Vergangenheit Mechelens zu entdecken. Sie werden im Museum authentische Spitzenstücke flämischer und anderer Meister kennenlernen. Die Stadt war in dieser Zeit ein wichtiges politisches und kulturelles Zentrum und wurde deshalb von Karl dem Kühnen zur Hauptstadt der Burgundischen Niederlande gekürt. Mechelen war ein ganz besonderer Ort, an dem der Große Rat, das höchste Gericht der Niederlande, tagte und Thronfolger wie Karl V. aufwuchsen. Hier nahm das aufkommende Gedankengut der Renaissance zum ersten Mal seinen Einzug in die Niederlande.


Kontaktinformation
Florie Wilberts
florie.wilberts@mechelen.be
visit.mechelen.be

Location

Kommen Sie zu unserem Kulturabend Flämische Meister am 5./6. September 2018. Wir freuen uns, Sie in der Berliner Gemäldegalerie oder im Städel Museum Frankfurt zu begrüßen.

Website besuchen

Gemäldegalerie in Berlin

Mi, den 5.9.2018

Gemäldegalerie Berlin

 

Die Gemäldegalerie gehört mit 16 weiteren Ausstellungsorten zu den Staatlichen Museen zu Berlin. Das Haus ist im Besitz einer der weltweit wichtigsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis 18. Jahrhundert. Meisterwerke aus allen kunsthistorischen Epochen sind hier zu bewundern – darunter Werke der Flämischen Meister van Eyck, Bruegel und Rubens.

 

Eine exklusive Führung durch die beeindruckende Sammlung Flämischer Meister in der Gemäldegalerie gibt einen Vorgeschmack auf das, was die Besucher des Bruegel Jahres 2019 in Flandern erwartet.

.....

 

Gemäldegalerie Berlin
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

 


Routenplanung mit Google-Maps

Website besuchen

Städelmuseum in Frankfurt

Do, den 6.9.2018

Städel Museum in Frankfurt

 

Das Städel Museum in Frankfurt gilt als älteste und renommierteste Museumsstiftung in Deutschland und bietet einen beinahe lückenlosen Überblick über 700 Jahre europäische Kunstgeschichte. Die Dauerausstellung ist untergliedert in die Sammlungsbereiche „Alte Meister“, „Kunst der Moderne“ und „Gegenwartkunst“. Highlights der Sammlung „Alte Meister“ bilden unter anderem Werke der Flämischen Meister Jan van Eyck, Adriaen Brouwer oder Peter Paul Rubens.

 

Bei einem Rundgang mit Prof. Dr. Jochen Sander, Sammlungsleiter deutsche, holländische und flämische Malerei vor 1800 und stellvertretender Direktor des Städel Museums, durch das Museum gibt es einen Einblick in die Kunst der Flämischen Meister.

.....

 

Städel Museum in Frankfurt
Schaumainkai 63, 60596 Frankfurt am Main

 


Routenplanung mit Google-Maps

Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für einen der Kulturabende bei flämischen Meistern an.




Anmeldeschluss ist der 17.08.2018.



Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir sind für Sie da! Ihre Gastgeber freuen sich auf Sie!

Mit freundlicher Unterstützung der Regierung Flanderns
Flanders

VISITFLANDERS - Tourismus
Flandern-Brüssel

Britta Weidemann
+49 221 2709741